Integrative Therapie



Therapieraum Die Integrative Therapie wurde 1965 von Hilarion Petzold begründet und basiert auf den Konzepten der klassischen Gestalttherapie (Fritz und Lore Perls, Paul Goodman), des Psychodrama (Moreno) und der Psychoanalyse (Ferenczi, Balint und Iljine). Diese inzwischen erweiterten Ansätze wurden vor allem durch den Beziehungsaspekt ergänzt. Dadurch gewinnt die Gestaltung und Bearbeitung der therapeutischen Beziehung auf einem gleichwertigen Niveau eine besondere Bedeutung.
Die Integration verdrängter und abgespaltener Gefühls- und Erfahrungsbereiche ist ein wesentliches Merkmal dieser Therapieform. Dies gilt auch für die Erforschung der Ursachen misslingender Integration. Dazu wird die Lebensgeschichte und die aktuelle Situation auch unter den Aspekten der Leiblichkeit und der Kreativität in Beziehung gebracht.
In der Methodik selbst kommt eine integrierte Vielfalt von der Gesprächstherapie über das Psychodrama bis hin zu den kreativen Medien (Farben, Ton, Bewegung, Träume, uvm...) zum Ausdruck.

                                   


© by Hildegard Lauth, Steinwaldstraße 27, 95676 Wiesau, 2009